Die 5 wichtigsten Fragen zur Potentialberatung für KMU

Wie können kleine und mittelständische Unternehmen in NRW bis zu 50% bei einer individuellen Beratung sparen und dabei noch fitter für die Zukunft werden?

Hier bekommen Sie die Antworten auf die fünf wichtigsten Fragen rund um die geförderte Potenzialberatung:

 

(1) Was ist die Potentialberatung?

Die Potentialberatung NRW ist ein Förderangebot der nordrheinwestfälischen Landesregierung für kleine und mittelständige Unternehmen mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Das Förderangebot soll Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, mithilfe externer Unterstützung, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen. Es soll nachhaltige Innovationsprozesse in Unternehmen und Organisationen in Gang setzen, die alle Mitarbeiter bzw. relevante Funktionsgruppen einbindet und nutzt.

Für eine Potentialberatung können Unternehmen ihren Berater oder ihre Beraterin frei wählen.

(2) Was wird gefördert?

Gefördert werden bis zu 10 Beratertage mit 50%iger Kostenbeteiligung bis maximal 500 EUR pro Beratertag.

Die Beratung kann sich auf ein breites Themenspektrum beziehen und orientiert sich dabei an mindestens einem der folgenden fünf Punkte:

  • Arbeitsorganisation
  • Kompetenzentwicklung
  • Demografischer Wandel
  • Digitalisierung
  • Gesundheit

So werden die Modernisierung von Unternehmen, die Optimierung der Arbeitsgestaltung und die Sicherung von Fachkräften finanziell unterstützt.

(3) Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit 10 bis weniger als 250 Beschäftigen mit Sitz und Betriebsstätte in Nordrhein-Westfalen.

Das Unternehmen muss älter als 2 Jahre sein und sich überwiegend in Privatbesitz befinden.

(4) Wie läuft die Beratung ab?

Die Zusammenarbeit zwischen Beratungsunternehmen und Ihnen ist partnerschaftlich angelegt. Die Projektsteuerung erfolgt in enger Abstimmung.  Ziele, Aufgaben, Meilensteine und die genaue Vorgehensweise werden gemeinsam definiert und dokumentiert. So entstehen maßgeschneiderte und pragmatische Lösungen für das Unternehmen.

Im Laufe der Potenzialberatung wird, je nach Schwerpunktsetzung, eine Vielzahl von Fragen bearbeitet. Dabei geht es meist um Themen wie Organisationsgestaltung- und Entwicklung, Marktpositionierung und -bearbeitung, Unternehmensprozesse, Personalentwicklung oder kaufmännische Optimierung.

Am Ende der Beratung steht ein betrieblicher Handlungsplan, der die erarbeiteten Ergebnisse sichert und die verbleibenden Umsetzungsschritte detailliert beschreibt.

(5) Wie komme ich an die Förderung?

Die Förderung einer Potentialberatung setzt ein Beratungsgespräch mit einer offiziellen Beratungsstelle voraus. Diese klärt mit Ihnen die formalen Voraussetzungen ab und prüft, ob das vorgelegte Beratungsangebot die Förderrichtlinien erfüllt.  Es wird empfohlen, das Beratungsgespräch Potentialberatung gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen wahrzunehmen. Im Anschluss erhalten Sie einen Beratungsscheck der Ihnen bestätigt, dass die geplante Potentialberatung als grundsätzlich förderungswürdig einzustufen ist.

Noch Fragen?

Sprechen Sie uns an!

February 21, 2018 in Impulse

Kommentare sind geschlossen.